Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren
      3.1.1. Die technische Charakteristik
      - 3.1.2. Die Reparatur des Motors
         + 3.1.2.1. Die Reparatur, die nicht die Abnahme des Motors fordert
         + 3.1.2.2. Die Abnahme des Motors
         3.1.2.3. Die Anlage des Motors
         3.1.2.4. Die Auseinandersetzung des Motors
         + 3.1.2.5. Die Montage des Motors
         3.1.2.6. Der Start des Motors nach der Generalüberholung
   + 3.2. Die Dieselmotoren
   + 3.3. Der Benzinmotor 1,4 дм3
   + 3.4. Die Zündanlage
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





3.1.2.3. Die Anlage des Motors

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Warnung

Es ist empfehlenswert, systematisch uplotnitelnyje die Ringe des Differentiales und samokontrjaschtschijessja die Muttern zu ersetzen, die abgenommen waren.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor in der motorischen Abteilung festzustellen.
2. Von der linken Seite die elastische Stütze der Aufhängung der Getriebe festzustellen und, zwei Muttern vom Moment 17,5 Nm festzuziehen.
3. Die zentrale Mutter vom Moment 35 Nm festzuziehen.
4. Den rechten Träger der Aufhängung des Motors festzustellen und, die Muttern vom Moment 45 Nm festzuziehen.
5. In den Autos, die mit dem Hydroverstärker des Systems der Lenkung ausgestattet sind, festzustellen:
      – Die Leiste der Spannung des Riemens;
      – Die Scheibe der Pumpe des Hydroverstärkers;
      – Die Rohrleitungen der Pumpe des Hydroverstärkers.
6. Festzustellen und den Riemen zu spannen.
7. Den Heizkörper festzustellen.
8. Die Elemente des Mechanismus der Umschaltung der Sendungen und das Tau otblokirowki der hinteren Sendung anzuschalten.
9. Festzustellen und das Tau der Kupplung zu regulieren.
10. Früher die abgeschalteten elektrischen Vereinigungen anzuschließen.
11. Die Rohrleitungen des Systems der Abkühlung, des Vakuumverstärkers der Bremsen und topliwoprowody anzuschalten.
12. Das Tau des Gaspedals, den Knoten des Luftfilters, den Akkumulator (es nicht anschaltend) und seinen Träger festzustellen.
13. Das Tau des Tachometers anzuschalten.
14. Das Emfangsrohr festzustellen.
15. Die Ränder uplotnitelnogo die Ringe einzuschmieren und, im Differential recht poluos festzustellen.
16. Den Zwischenlagerkörper festzustellen und, die Bolzen vom Moment 25 Nm festzuziehen (zuerst mit ihrem Mittel Loctite Frenetanch eingeschmiert).
17. Die Bolzen der Befestigung des Lagers auf der Halb-Wendung umzudrehen und, die Muttern vom Moment 17,5 Nm festzuziehen.
18. Den Träger der Vereinigung des Motors mit der Karosserie festzustellen.
19. Die Mutter seitens des Motors, vom Moment 35 Nm, und die Mutter seitens der Karosserie vom Moment 45 Nm festzuziehen.
20. Den Plastikmantel recht uplotnitelnogo die Ringe herauszuziehen.
21. Link poluos im Differential festzustellen.
22. Die Wendefaust mit den Hebeln zu verbinden und, die Muttern vom Moment 30 Nm festzuziehen.
23. Den Plastikmantel der Getriebe festzustellen.
24. Den Mantel uplotnitelnogo die Ringe abzunehmen.
25. Die Räder festzustellen. Das Auto auf die Räder zu senken.
26. Die Verbindungsstücke des Stabilisators festzustellen und, die Bolzen vom Moment 65 Nm festzuziehen.
27. Das Öl in den Motor und in die Getriebe zu überfluten.
28. Die kühlende Flüssigkeit zu überfluten und, die Luft aus dem System der Abkühlung zu entfernen.
29. Das Öl in die Kontur des Hydroverstärkers des Systems der Lenkung zu überfluten und, die Luft aus der Kontur (in den Autos zu entfernen, die mit dem Hydroverstärker des Systems der Lenkung) ausgestattet sind.