Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
- 14. Die elektrische Ausrüstung
   14.1. Die technische Charakteristik
   14.2. Das Entdecken der ungeschlossenen Kette
   14.3. Der Generator
   14.4. Der Starter
   14.5. Der Ersatz der Umschaltern
   14.6. Andere elektrische Geräte
   14.7. Die Lämpchen der äußerlichen Beleuchtung
   14.8. Die Lämpchen der inneren Beleuchtung
   14.9. Die äußerlichen Leuchtgeräte
   14.10. Die Regulierung des Lichtes der Scheinwerfer
   14.11. Die Kombination der Geräte
   14.12. Die Elemente der Kombination der Geräte
   14.13. Die Stunden
   14.14. Die Hebel des Scheibenwischers
   14.15. Der Motor des Scheibenwischers und des Luftzuges
   14.16. Der Motor des Scheibenwischers der Hintertür
   14.17. Stekloomywateli
   14.18. Der Radioapparat
   14.19. Die Lautsprecher
   14.20. Die Antenne
   14.21. Das protiwougonnaja System
   14.22. Der Airbag
   14.23. Die Elemente des Airbags
   14.24. Das System der Heizung und der Lüftung
   + 14.25. Die Elektroschemen und die Diagramme





14. Die elektrische Ausrüstung

14.1. Die technische Charakteristik

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Akkumulator
12 IN, 200 A

Der Generator

Der dreiphasige Generator hat den eingebauten elektronischen Regler.

Marke und der Typ:

  – Bosch 0 120 489 29;
  – Mitsubishi A 002 T 27 091;
  – Paris-Rhone A 13 N 95.

Der Riemen des Generators

Marke und der Typ
Hutchinson 698 К4 oder 970 К4
Die Spannung:
  – Der neue Riemen
600 N
  – Während der Prüfung
200 bis zu 250 N
  – Der Riemen, der wiederholt einsteilbar wird
Von 400 bis zu 450 N

Die technische Charakteristik der Generatoren

Das Kennwert
Bosch
Mitsubishi
Valeo
Die Macht nominell
700 Wt
750 Wt
750 Wt
Der Strom (bei der Anstrengung 13,5)
10 Und bei 1200 U/min
16 Und bei 1500 U/min
46 Und bei 3000 U/min
36 Und bei 2000 U/min
32 Und bei 2000 U/min
52 Und bei 8000 U/min
40 Und bei 2350 U/min
47 Und bei 4000 U/min
55 Und bei 6000 U/min
Die Anstrengung der Regulierung (bei der Temperatur 20 °)
Der Warme: 13,8 – 14,8 In, kalt: 14,2 – 14,8 In
14,4 ± 0,5 In
Der Widerstand des Wickelns des Rotors (bei der Temperatur 20 °)
4,0 Ohm
4,0 Ohm
3,6 Ohm
Der Widerstand des Wickelns statora
0,14 Ohm

Der Starter

Marke und der Typ:

  – Bosch 0 001 208 516;
  – Ducellier 534 039 A;
  – Paris-Rhone D 9E 48.

Die technische Charakteristik der Starter

Das Kennwert
Bosch 0 001 208 516
Ducellier 534 039 A
Paris-Rhone D 9E 48
Die Macht nominell, das Kilowatt
0,85
0,64
Die Anstrengung nominell, In
12
12
12
Die Kennwerte beim Bremsen:
Die Anstrengung – der Moment – der Strom (In – N–)
7,5 – 11 – 280 bis zu 370
8,8
7,3 – 13,1 – 470
Die Kennwerte ohne Belastung:
Die Anstrengung – der Moment – der Strom (In – N–)
11,5 – 6000 – 55
11,5 – 6000 – 55
Der Moment bei 1000 U/min
5,4 N für 215 Und
Die maximalen Kennwerte:
Die Macht – der Strom – die Anstrengung (das Kilowatt – Und–)
1,05 – 250 – 9,5

Die Lämpchen

Die Lämpchen asymmetrisch des nahen und entfernten Lichtes
Н4 55/60 Wt
Die Ladelämpchen vorder und hinter
5 Wt
Die Register der Wendungen, die Rückfahrleuchten, hinter protiwotumannyje und des Bremsens
21 Wt
Die Vordernebellampen
55 Wt

DIE SCHUTZVORRICHTUNGEN

Die Schutzvorrichtungen befinden sich in der Schachtel, die unter dem Geräteschild von der linken Seite gelegen ist.

Die zusätzlichen Schmelzsicherungen können in der Schachtel auf der rechten Seite der motorischen Abteilung, vor rasporkoj die Aufhängungen, oder im linken Vorderwinkel der motorischen Abteilung gelegen sein.

Die Schutzvorrichtungen, die in der Schachtel in der motorischen Abteilung gelegen sind:

  – Des Lüfters des Systems der Abkühlung;
  – AWS;
  – Der Brennstoffpumpe;
  – Des Sensors des Sauerstoffs;
  – Der elektronischen Kontrolleinrichtung der Verwaltung des Motors.

Die Unterbringung der Schutzvorrichtungen

Die Lage der Schachtel mit den Schmelzsicherungen auf der rechten Seite der motorischen Abteilung


Das Relais im Block des Relais der motorischen Abteilung (auf den Modellen bis zum 1992)


Die Anordnung des Hauptblocks des Relais (das Modell ab 1993)

Der Hauptblock des Relais ist hinter dem Block mit den Schmelzsicherungen im Heckende des Paneels gelegen.

Der Zugang auf die Schutzvorrichtungen

Für den Zugang auf die Schutzvorrichtungen, die Schraube abzuschrauben (ist vom Zeiger) der Befestigung des Deckels angegeben.

Die Extraktion des Blocks der Schutzvorrichtungen (die frühen Modelle)


Die Abnahme des Relais vom Hauptblock von den Schmelzsicherungen (auf den Modellen bis zum 1992)


Die Abnahme des Deckels des Blocks von den Schmelzsicherungen (den späteren Modellen)


Die Extraktion des Blocks der Schutzvorrichtungen (das Modell mit 1993)


Das Abschrauben der Schraube der Befestigung des Relais unter der Steuerspalte (auf den Modellen ab 1993)

Die Schraube ist vom Zeiger angegeben.

Die otschatije Klammern der Fixierung des Blocks mit den Schutzvorrichtungen


Die Schutzvorrichtung des Motors des Lüfters des Heizkörpers

Die Schutzvorrichtung ist vom Zeiger angegeben.

Die Farbe der Schutzvorrichtung entspricht der Kraft des Stromes der geschützten Kette.

Der Orangee
5A
Der Rote
10А
Der Blaue
15A
Der Gelbe
20A
Die Weiße
25A
Der Grüne
30A

Die Ketten, die mit den Schutzvorrichtungen geschützt werden


Die Warnung

Die Charakteristiken der Schmelzsicherungen und die elektrischen Ketten können sich von Jahr zu Jahr ändern.


Die geschützte Kontur
Der Strom ()
Die Bezeichnung
Die Beheizung der Heckscheibe, die Beheizung der Spiegel
Bis zum 1989 – 15,
Ab 1989 – 20
1
Die Laternen die hinteren Ladelinken
5
2
Die Scheinwerfer protiwotumannyje, die Verwaltung der Vordernebellampen
5
3
Die Scheinwerfer die Ladeflure, die Beleuchtung des Nummernschildes und des Geräteschildes, die Beleuchtung der Stunden und die Regulierung der Beleuchtungsstärke
10
4
Die Zündung, der vorübergehende Verzug der Ausschaltung der Beleuchtung des Salons, die Kontrolllampen des Niveaus des Öls und der Bremsflüssigkeit, der Handbremse und des Tachometers, die Rückfahrleuchten, die Schutzvorrichtung des Lüfters
10
5
Die zusätzlichen Vorrichtungen, die Scheibenwischer / omywateli, die Laternen des Bremsens, die Beleuchtung des Salons
15
6
Die Notfeuer
Bis zum 1989 – 15,
Ab 1989 – 20
7
Die Schutzvorrichtung einer Ernährung des Scheibenhebers, der Luke, die Stunden, die Blockierung der Türen, die Beleuchtung des Salons und des Gepäckraumes, das Gedächtnis des Radioapparats
20
8
Der Radioapparat, den Akkumulator und der Zugehörigkeit
5
9
Das Heizgerät der Heckscheibe, die Schutzvorrichtung des Aufstiegs der Gläser und der Luke, die Regulierung des Spiegels, die Beheizung der Sitze, die Register der Wendungen, die Stunden
15
10
Die Laternen die hinteren Laderechten
5
11
Das Antiblocksystem der Bremsen
10
12
Die elektrischen Aufzüge der Heckscheiben
20
13
Die elektrischen Aufzüge der Windschutzscheiben, die Eröffnung der Luke
25
14
Das elektrische lautliche Signal, prikuriwatel
15
15
Das lautliche Luftsignal, prikuriwatel
20
15
Der Scheinwerfer die zusätzliche Linke
5
16
Der Scheinwerfer die zusätzliche Rechte
5
17
Die Konditionierung
25
18
Ist nicht verwendet
5
19