Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
- 2. Die technische Wartung
   2.1. Die technische Charakteristik
   + 2.2. Die Periodizität der Bedienung
   + 2.3. Jede die 7 500 km
   + 2.4. Jede die 10 000 km oder 6 Monate
   - 2.5. Jede die 20 000 km oder 12 Monate
      2.5.1. Die Kontrolle der Schläuche des Systems der Lüftung kartera des Motors
      2.5.2. Der Ersatz des Brennstofffilters
      2.5.3. Die Prüfung der Wendungen des Leerlaufs und des Bestandes der Mischung (MIT)
      2.5.4. Der Ersatz der Zündkerzen
      2.5.5. Die Prüfung, die Regulierung und das Schmieren der Kupplung
      2.5.6. Die Prüfung des Zustandes der Schutzkappe der Antriebswelle
      2.5.7. Die Prüfung des Zustandes des Vorder- und hinteren Bremsleistens
      2.5.8. Die Prüfung und die Regulierung der Handbremse
      2.5.9. Die Prüfung des Zustandes der Aufhängung
      2.5.10. Die Prüfung der Dränageöffnungen
   + 2.6. Jede die 30 000 km oder 18 Monate
   + 2.7. Jede die 40 000 km oder 2 Jahre
   + 2.8. Jede die 60 000 km oder 3 Jahre
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





2.5.9. Die Prüfung des Zustandes der Aufhängung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Warnung

Auf den Modellen ab 1994 das angegebene Intervall für diese Prozedur – 15 000 km oder 12 Monate.


Die Prüfung der Vorderachsfederung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Vorderteil des Autos zu heben und, auf den Ständern festzulegen.
2. Den Zustand der Schutzkappen der Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten zu prüfen.
3. Auf den Autos mit dem Verstärker der Lenkung, den Zustand der Schläuche und ihrer Vereinigung zu prüfen.
4. Das Rad in den senkrechten und horizontalen Ebenen für die Bestimmung ljufta zu schütteln. Bei dem Vorhandensein ljufta, seine Quelle zu bestimmen.
5. Fortzusetzen, das Rad zu schwingen, während der Helfer noschnoj die Bremse drückt. Wenn ljuft verlorengeht oder wesentlich verringert sich, wahrscheinlich, sind die Lager der Nabe abgenutzt. Wenn sich ljuft auf den Druck des Bremspedals nicht ändert, bedeutet, gibt es den Verschleiß in den Elementen der Aufhängung.
6. Beim Vorhandensein ljufta in der horizontalen Ebene ist der Verschleiß kugel- scharnirnych der Vereinigungen des Steuerluftzuges möglich.

Die Prüfung der hinteren Aufhängung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Heckende des Autos zu heben und, auf den Ständern festzulegen.
2. Die Lager, die Büchse der Aufhängung und die Anlage des Dämpfers auf den Verschleiß zu prüfen.
3. Die Dämpfer auf das Vorhandensein der Ausfließen der Amortisationsflüssigkeit zu prüfen.
4. Das Auto auf die Erde festzustellen, und, auf die Karosserie drückend und heftig es entlassend, die Arbeit der Dämpfer zu prüfen. Bei den normal arbeitenden Dämpfern soll das Auto nur einmal schaukeln, man muss den Zustand der Dämpfer am Stand und falls notwendig andernfalls prüfen, die Dämpfer zu ersetzen.