Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
- 2. Die technische Wartung
   2.1. Die technische Charakteristik
   + 2.2. Die Periodizität der Bedienung
   + 2.3. Jede die 7 500 km
   + 2.4. Jede die 10 000 km oder 6 Monate
   - 2.5. Jede die 20 000 km oder 12 Monate
      2.5.1. Die Kontrolle der Schläuche des Systems der Lüftung kartera des Motors
      2.5.2. Der Ersatz des Brennstofffilters
      2.5.3. Die Prüfung der Wendungen des Leerlaufs und des Bestandes der Mischung (MIT)
      2.5.4. Der Ersatz der Zündkerzen
      2.5.5. Die Prüfung, die Regulierung und das Schmieren der Kupplung
      2.5.6. Die Prüfung des Zustandes der Schutzkappe der Antriebswelle
      2.5.7. Die Prüfung des Zustandes des Vorder- und hinteren Bremsleistens
      2.5.8. Die Prüfung und die Regulierung der Handbremse
      2.5.9. Die Prüfung des Zustandes der Aufhängung
      2.5.10. Die Prüfung der Dränageöffnungen
   + 2.6. Jede die 30 000 km oder 18 Monate
   + 2.7. Jede die 40 000 km oder 2 Jahre
   + 2.8. Jede die 60 000 km oder 3 Jahre
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





2.5.3. Die Prüfung der Wendungen des Leerlaufs und des Bestandes der Mischung (MIT)

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Punkt der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs auf den Modellen mit dem Kompensator der Wendungen des Leerlaufs

Der Punkt der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs ist vom Zeiger angegeben.

Die Warnung

Auf den Modellen ab 1994 das angegebene Intervall für diese Prozedur – 30 000 km.


Vor der Prüfung der Wendungen des Leerlaufs ist nötig es und des Bestandes der Mischung zu prüfen:

 – Die Anlage des Winkels des Zuvorkommens der Zündung;
 – Der Zustand der Zündkerzen;
 – Das Tau des Gaspedals (auf den Vergasermodellen – auch das Tau des Antriebes drosselnoj saslonki);
 – Die Schläuche des Systems der Lüftung kartera;
 – Das filtrierende Element des Luftfilters;
 – Das System der Ausgabe der durchgearbeiteten Gase;
 – Die Kompression und den Spielraum der Ventile.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Motor bis zur normalen Arbeitstemperatur zu erwärmen und, die Regulierung im Laufe von 2 Minuten, ohne Unterbrechung des Motors zu erzeugen.
2. Wenn sich der elektrische Lüfter der Abkühlung des Heizkörpers, die Regulierung einreihen wird, nur nach seiner Ausschaltung zu erzeugen.
Die Modelle mit dem Vergaser
3. Alle elektrischen Konsumenten sollen ausgeschaltet sein, luftig saslonka ist vollständig geöffnet.
4. Wenn das Auto das Tachometer nicht hat, das Tachometer entsprechend der Instruktion anzuschließen.
5. Die Wendungen des Leerlaufs zu prüfen und, sie mit den Daten, die im Unterabschnitt 3.1.1 gebracht sind (im Unterabschnitt 3.3.1 für die Motoren 1,4 дм3 zu vergleichen).

Die Warnung

Die Modelle mit der Klimaregelung haben die Einrichtung der Kompensation des Regimes des Leerlaufs.


6. Den entsprechenden Schraubenzieher verwendend, schrauben Sie die Einstellschraube (ein um die Geschwindigkeit zu vergrössern) oder schrauben Sie notwendigerweise ab, damit die Wendungen des Leerlaufs des Motors der Norm entsprachen.
7. Die Regulierung des Inhalts MIT in die Auspuffgase ist im Betrieb-Hersteller erfüllt, es ist keiner weiteren Regulierung erforderlich. Jedoch kann nach der Generalüberholung des Vergasers die nochmalige Regulierung erzeugt sein.
8. Die Regulierung des Inhalts MIT in die Auspuffgase kann nur an den Stationen der Instandhaltung Peugeot erzeugt werden.
9. Die Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs ist vom Pfropfen geschlossen, um die zufällige Regulierung zu verhindern. Für den Zugang auf die Schraube muss man scharf Instrument den Pfropfen herausziehen.
10. Vom Schraubenzieher die Schraube (ist vom Zeiger angegeben) der Regulierung der Mischung sehr langsam umzudrehen, bis das geforderte Niveau MIT festgestellt werden wird. Das Zuschrauben der Schraube verringert den Inhalt MIT im Uhrzeigersinn, und umgekehrt, das Abschrauben der Schraube vergrössert den Inhalt MIT gegen den Uhrzeigersinn.
11. Nach der Regulierung des Inhalts MIT, den neuen Pfropfen-Blindverschluss und falls notwendig festzustellen, die Wendungen des Leerlaufs zu regulieren.
Die Modelle mit dem System der Einspritzung des Brennstoffes. Das System der Einspritzung des Brennstoffes Bosch L. 3. l-Jetronic
12. Alle elektrischen Konsumenten sollen ausgeschaltet sein.
13. Wenn das Auto das Tachometer nicht hat, das Tachometer entsprechend der Instruktion anzuschließen.
14. Die Wendungen des Leerlaufs zu prüfen und, sie mit den Daten zu vergleichen, die im Unterabschnitt 3.1.1 gebracht sind.
15. Die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs erzeugen, die Schraube in den Körper der Drosseln einschraubend. Die Wendung der Schraube verringert die Wendungen des Leerlaufs im Uhrzeigersinn.
16. Die Regulierung des Inhalts MIT in die Auspuffgase kann nur an den Stationen der Instandhaltung Peugeot erzeugt werden.
17. Die Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs ist auf dem Messgerät des Stroms der Luft gelegen und ist vom Pfropfen geschlossen, um die zufällige Regulierung zu verhindern. Für den Zugang auf die Schraube muss man scharf Instrument den Pfropfen herausziehen. Vom Schraubenzieher die Schraube (ist vom Zeiger angegeben) der Regulierung der Mischung sehr langsam umzudrehen, bis das geforderte Niveau MIT festgestellt werden wird.
Das System der Einspritzung des Brennstoffes Bosch ML4. l Motronic
18. Die Wendungen des Leerlaufs werden nicht reguliert, und kommen vom Ventil des Reglers der Wendungen des Leerlaufs zurecht.
19. Die Regulierung des Inhalts MIT in die Auspuffgase kann nur an den Stationen der Instandhaltung Peugeot erzeugt werden.
20. Die Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs ist auf dem Messgerät des Stroms der Luft gelegen und ist vom Pfropfen geschlossen, um die zufällige Regulierung zu verhindern.
21. Die Schraube (ist sterlkoj angegeben) im Uhrzeigersinn umdrehend, vergrössern den Inhalt MIT, und umgekehrt, die Schraube gegen den Uhrzeigersinn drehend, verringern das Niveau MIT.
Das System der Einspritzung des Brennstoffes Bosch LU2-JETRONIC
22. Der Inhalt MIT in die Auspuffgase wird vom Block ECU automatisch reguliert.
23. Die Wendungen des Leerlaufs werden von der Schraube (2) reguliert.
Das System der Einspritzung des Brennstoffes Bosch Motronic MP3. L
24. Alle elektrischen Konsumenten sollen ausgeschaltet sein.
25. Wenn das Auto das Tachometer nicht hat, das Tachometer entsprechend der Instruktion anzuschließen.
26. Die Wendungen des Leerlaufs werden von der Schraube (1) reguliert.
27. Die Regulierung des Inhalts MIT in die Auspuffgase kann nur an den Stationen der Instandhaltung Peugeot erzeugt werden.
28. Die Schraube der Regulierung der Wendungen des Leerlaufs ist auf dem Messgerät des Stroms der Luft gelegen und ist vom Pfropfen geschlossen, um die zufällige Regulierung zu verhindern.
29. Die Schraube (2) im Uhrzeigersinn umdrehend, vergrössern den Inhalt MIT, und umgekehrt, die Schraube gegen den Uhrzeigersinn drehend, verringern das Niveau MIT.
Das System der Einspritzung des Brennstoffes Bosch Motronic MI. 3
30. Die Wendungen des Leerlaufs werden nur auf dem Motor XU9JA/Z reguliert – auf anderen Motoren wird die Verwaltung vom regulierenden Ventil der Wendungen des Leerlaufs und dem Block ECU erzeugt.
31. Alle elektrischen Konsumenten sollen ausgeschaltet sein.
32. Wenn das Auto das Tachometer nicht hat, das Tachometer entsprechend der Instruktion anzuschließen.
33. Die Wendungen des Leerlaufs zu prüfen und, sie mit den Daten zu vergleichen, die im Unterabschnitt 3.1.1 gebracht sind. Die Wendungen des Leerlaufs werden von der Schraube (7) reguliert.
34. Die Regulierung des Inhalts MIT kann nur auf dem Motor XU9J4/K erzeugt werden, auf anderen Motoren wird die Regulierung vom Block ECU erzeugt.
35. Die Regulierung des Inhalts MIT in die Auspuffgase kann nur an den Stationen der Instandhaltung Peugeot erzeugt werden.
36. Die Schraube der Regulierung des Inhalts MIT ist oben auf dem Messgerät des Stroms der Luft gelegen und ist vom Pfropfen geschlossen, um die zufällige Regulierung zu verhindern.
37. Die Schraube (5) im Uhrzeigersinn umdrehend, vergrössern den Inhalt MIT und umgekehrt, die Schraube gegen den Uhrzeigersinn drehend, verringern das Niveau MIT.
Das System von der Verwaltung des Motors Magneti Marelli

38. Auf den Modellen mit dem System von der Verwaltung des Motors Magneti Marelli ist die Regulierung des Bestandes der Mischung nur vom Umprogrammieren des Blocks ECU unter Ausnutzung der speziellen elektronischen Testausrüstung möglich.