Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
- 4. Das Brennstoffsystem
   + 4.1. Das Brennstoffsystem mit dem Vergaser
   + 4.2. Die Einpunktsysteme der Einspritzung des Brennstoffes
   - 4.3. Die Mehrpunktsysteme der Einspritzung des Brennstoffes
      4.3.1. Der Luftfilter
      4.3.2. Das Tau des Gaspedals
      4.3.3. Die Systeme der Einspritzung des Brennstoffes
      4.3.4. Die Prüfung und die Regulierung der Systeme der Einspritzung des Brennstoffes
      4.3.5. Der Körper drosselnoj saslonki
      4.3.6. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch L3. 1-Jetronic
      4.3.7. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch LU2-Jetronic
      4.3.8. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch Motronic
      4.3.9. Die Elemente des Systems der Einspritzung Magnetti Marelli
      4.3.10. Der Einlasskollektor
      4.3.11. Das System der Abgabe der Luft ACAV (das Modell mit 16 Ventilen)
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung



4.3.4. Die Prüfung und die Regulierung der Systeme der Einspritzung des Brennstoffes

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Warnung

Bei der Arbeit auf dem Brennstoffsystem muss man vorläufig den Druck im System abnehmen.


Die Abnahme des Drucks im Brennstoffsystem

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Leitung der Masse vom Akkumulator abzunehmen.
2. Die Anschlussmutter in der Brennstoffmagistrale langsam zu schwächen, um den Druck im Brennstoffsystem abzunehmen.
3. Die alternative Methode der Abnahme des Drucks im Brennstoffsystem besteht darin, oder die Schmelzsicherung der Brennstoffpumpe zu entfernen, oder, das Relais der Brennstoffpumpe und den Motor im Regime des Leerlaufs bis zur Unterbrechung zu starten. Nach dem Abschluss der Arbeit auf dem Brennstoffsystem, früher abgenommen die Schmelzsicherung oder das Relais festzustellen.

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Zuverlässigkeit des Anschlusses der Leitungen und die Abwesenheit der Korrosion zu prüfen.
2. Den Zustand des Luftfilters und der Zündkerzen zu prüfen.
3. Den Druck der Kompression in den Zylinder des Motors zu prüfen.
4. Die Anlage des Winkels des Zuvorkommens der Zündung zu prüfen.

Die Regulierung

DIE SYSTEME BОSCH L3. 1 UND MP3. 1

Vor der Regulierung, die Geschwindigkeit des Leerlaufs festzustellen und die folgenden Bedingungen einzuhalten:

      – cистема die Zündungen soll sich im guten Zustand befinden und ist richtig reguliert;
      – Der Luftfilter soll rein sein;
      – Die Ausgangslagen drosselnoj saslonki sind richtig reguliert;
      – Der Schalter drosselnoj saslonki ist richtig reguliert;
      – Der Motor soll erwärmt sein, der Lüfter der Abkühlung soll sich und ausgeschaltet werden einmal einreihen.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Geschwindigkeit des Leerlaufs von der Schraube der Wendung drosselnoj saslonki zu regulieren. Die Wendung der Schraube verringert die Geschwindigkeit des Leerlaufs im Uhrzeigersinn, gegen den Uhrzeigersinn – vergrössert die Geschwindigkeit.
2. Den Analysator des Auspuffgases auf das Auto entsprechend den Instruktionen des Herstellers festzustellen.
3. Den Bestand der Brennstoffmischung zu regulieren (MIT), die Schraube des Messgeräts des Stroms der Luft drehend. Für den Zugang auf die Schraube muss man vorläufig von ihm den Blindverschluss abnehmen.
4. Die Geschwindigkeit des Leerlaufs zu korrigieren.

DAS SYSTEM BOSCH ML4. 1

Die Geschwindigkeit des Leerlaufs wird nicht reguliert. Sie kommt vom Ventil des Reglers der Geschwindigkeit des Leerlaufs zurecht.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Analysator des Auspuffgases auf das Auto entsprechend den Instruktionen des Herstellers festzustellen.
2. Den Bestand der Brennstoffmischung zu regulieren (MIT), die Schraube des Messgeräts des Stroms der Luft drehend. Für den Zugang auf die Schraube muss man vorläufig von ihm den Blindverschluss abnehmen. Die Wendung der Schraube vergrössert den Inhalt MIT im Uhrzeigersinn, und gegen den Uhrzeigersinn – verringert.

DAS SYSTEM BOSCH LU2-JETRONIC


Die Regulierung der Geschwindigkeit des Leerlaufs von der Schraube (dem System LU2-JETRONIC)

2 – die Schraube der Regulierung der Geschwindigkeit des Leerlaufs

Die Geschwindigkeit des Leerlaufs wird reguliert so, wie es für das System Bosch L3.1 beschrieben ist (siehe höher).

Der Bestand der Brennstoffmischung wird von der Einrichtung laut den Signalen des Sauerstoffsensors automatisch reguliert.

DAS SYSTEM BOSCH MOTRONIC M 1. 3


Die Geschwindigkeit des Leerlaufs wird nur auf den Motoren mit 8 Ventilen reguliert; auf den Motoren kommt die Geschwindigkeit des Leerlaufs mit 16 Ventilen vom Block ECU zurecht.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Geschwindigkeit des Leerlaufs von der Schraube der Wendung drosselnoj saslonki zu regulieren. Die Wendung der Schraube verringert die Geschwindigkeit des Leerlaufs im Uhrzeigersinn, gegen den Uhrzeigersinn – vergrössert die Geschwindigkeit.
2. Den Analysator des Auspuffgases auf das Auto entsprechend den Instruktionen des Herstellers festzustellen.
3. Den Bestand der Brennstoffmischung zu regulieren (MIT), die Schraube des Messgeräts des Stroms der Luft drehend. Für den Zugang auf die Schraube muss man vorläufig von ihm den Blindverschluss abnehmen.

DIE SYSTEME MM8P, SAGEM-LUCAS 4GJ, BOSCH MOTRONIC 5.1, BOSCH MOTRONIC 3.2

Auf den Systemen ist die Regulierung nicht vorgesehen. Wenn die Geschwindigkeit des Leerlaufs oder der Bestand der Mischung der Norm nicht entsprechen, bedeutet, ist die Steuereinheit beschädigt.