Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
- 4. Das Brennstoffsystem
   + 4.1. Das Brennstoffsystem mit dem Vergaser
   + 4.2. Die Einpunktsysteme der Einspritzung des Brennstoffes
   - 4.3. Die Mehrpunktsysteme der Einspritzung des Brennstoffes
      4.3.1. Der Luftfilter
      4.3.2. Das Tau des Gaspedals
      4.3.3. Die Systeme der Einspritzung des Brennstoffes
      4.3.4. Die Prüfung und die Regulierung der Systeme der Einspritzung des Brennstoffes
      4.3.5. Der Körper drosselnoj saslonki
      4.3.6. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch L3. 1-Jetronic
      4.3.7. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch LU2-Jetronic
      4.3.8. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch Motronic
      4.3.9. Die Elemente des Systems der Einspritzung Magnetti Marelli
      4.3.10. Der Einlasskollektor
      4.3.11. Das System der Abgabe der Luft ACAV (das Modell mit 16 Ventilen)
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





4.3.6. Die Elemente des Systems der Einspritzung Bosch L3. 1-Jetronic

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Anfangsanlage drosselnoj saslonki


Die Ausgangslage drosselnoj saslonki

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Tau des Gaspedals und den Schalter der Lage drosselnoj saslonki abzunehmen.
2. Die Bolzen des Hebels des Antriebes drosselnoj saslonki zu schwächen, den Antrieb vollständig gegen den Uhrzeigersinn umzudrehen, dann, die Bolzen festzuziehen.
Die primäre Kamera
3. Den Blindverschluss (ist vom Zeiger angegeben), schließend die Schraube der Regulierung des Leerlaufs abzunehmen.
4. schtschup von der Dicke 0,05 mm zwischen dem Hebel und der Schraube festzustellen und, die Schraube bis zum Kontakt mit der Schneide schtschupa festzuziehen. Dabei soll der Hebel drosselnoj saslonki nicht versetzt sein.
5. Die Schneide schtschupa, und dowernut die Schraube von der weiteren Wendung auf das Viertel der Wendung zu entfernen. Den neuen Blindverschluss festzustellen.
Die nochmalige Kamera
6. Die Regulierung zu erfüllen, wie auch für die primäre Kamera, aber, die nochmalige Schraube der Regulierung drosselnoj saslonki verwendend (ist vom Zeiger angegeben).
7. Nach dem Abschluss der Regulierung, die Schraube der Fixierung der nochmaligen Regelungsschraube festzuziehen (ist vom Zeiger angegeben).

DER SCHALTER DROSSELNOJ SASLONKI

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Tau des Gaspedals vom Hebel drosselnoj saslonki auszuschalten.
2. Die Schrauben der Befestigung des Schalters drosselnoj saslonki zu schwächen, den Schalter gegen den Uhrzeigersinn umzudrehen und, die Schrauben festzuziehen.

DER SENSOR DER ÄUSSERSTEN LAGEN DROSSELNOJ SASLONKI

Die Schrauben der Befestigung des Sensors der äussersten Lagen drosselnoj saslonki und der Nummer der Kontakte

Und – die Schrauben die Befestigungen,

2, 3, 18 – die Nummer der Kontakte

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Schrauben der Befestigung des Sensors abzuschrauben und, den Sensor bis zum Anschlag nach rechts umzudrehen und, es (nach links) bis zu seiner Abnutzung (dem Nasenstüber) langsam wiederzukommen, wonach die Schrauben der Befestigung festzuziehen.
2. Die Richtigkeit der Regulierung des Regimes des Leerlaufs zu prüfen, wofür, den Stecker vom Sensor abzunehmen und den Widerstand zwischen den Kontakten 2 und 18 zu messen. Bei geschlossen drosselnoj saslonke soll der Widerstand 0 Ohm, und bei der Eröffnung saslonki – die Unendlichkeit gleich sein.
3. Die Richtigkeit der Regulierung des Regimes der vollen Belastung, wofür zu prüfen, den Widerstand zwischen den Kontakten 3 und 18 zu messen. Bei der vollen Eröffnung drosselnoj saslonki soll der Widerstand 0 Ohm, und bei der Rückführung saslonki in die Ausgangslage – die Unendlichkeit gleich sein.
4. Bei der Unmöglichkeit, beide Funktionen des Sensors zu regulieren – den Sensor zu ersetzen.
5. Den Stecker an den Sensor anzuschließen.

DIE BRENNSTOFFMAGISTRALE UND DIE DÜSEN


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Druck im Brennstoffsystem abzunehmen.
2. Den Hörer des Sensors auf dem Regler des Drucks abzunehmen und, den Bolzen der Befestigung des Reglers abzuschrauben.
3. Die elektrischen Stecker von den Düsen abzunehmen.
4. Die Schläuche der Abgabe des Brennstoffes abzuschrauben.
5. Vier Bolzen von der Brennstoffmagistrale abzuschrauben.
6. Nach oben hebend, die Magistrale abzunehmen.
7. Die Klammern der Befestigung der Düsen zur Magistrale abzunehmen und, sie herauszuziehen.
8. Den Zustand der Ringverdichtungen (sind von den Zeigern angegeben) und falls notwendig zu prüfen, sie zu ersetzen.
9. Die Spitzen der Düsen zu reinigen, die reinigende Flüssigkeit verwendend.
10. Die Verschmutzung der Spitzen der Düsen wird mit den folgenden Merkmalen charakterisiert:
      – Der schwierige Start des heissen Motors;
      – Die ständige Unterbrechung des Motors;
      – Der schwierige Start des kalten Motors;
      – Der Ausweis der Zündung zwischen 1000 und 2000 U/min;
      – Der Verlust der Macht.

DER BRENNSTOFFREGLER DES DRUCKS

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Druck im Brennstoffsystem abzunehmen.
2. Den Hörer vom Regler abzunehmen.
3. Den Schlauch der Abgabe des Brennstoffes abzunehmen.
4. Die Bolzen der Befestigung des Reglers auf dem Abschlußkollektor abzuschrauben und, den Regler von der Brennstoffmagistrale abzunehmen (sind von den Zeigern angegeben).

GASSITEL DER IMPULSE DER BRENNSTOFFPUMPE

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Druck im Brennstoffsystem abzunehmen.
2. Den Schlauch der Abgabe des Brennstoffes mit gassitelja der Impulse der Brennstoffpumpe abzunehmen.
3. Die Mutter der Befestigung gassitelja der Impulse abzuschrauben und, es abzunehmen.

DIE ZUSÄTZLICHE LUFTEINRICHTUNG

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Abzuschalten und den Akkumulator mit dem Ständer abzunehmen.
2. Die Muttern der Befestigung des Wassermantels zum Kopf des Blocks der Zylinder abzuschrauben.
3. Die elektrische Leitungsanlage und die Schläuche von der Lufteinrichtung abzunehmen.
4. Für den Zugang auf die Bolzen der Befestigung der Lufteinrichtung, den Wassermantel zu neigen, die Bolzen abzuschrauben und, die zusätzliche Lufteinrichtung abzunehmen.

DER BRENNSTOFFFILTER

Der Brennstofffilter ist unter dem Boden des Autos, auf der rechten Seite des Tanks gelegen.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Schlauch der Abgabe des Brennstoffes seitens des Filters zuzudrücken, die Kummete von der Schläuche abzunehmen, und dann, die Schläuche vom Filter abzunehmen. Die Mutter der Befestigung der Klammer des Filters zu schwächen und, den Filter aus der Klammer (von den Zeigern sind die Schläuche der Abgabe des Brennstoffes (A) und die Befestigung der Klammer (B vorgeführt) auszudehnen).
2. Bei der Anlage des Filters, die Richtung des Zeigers auf dem Körper des Filters zu beachten, die die Richtung des Stroms des Brennstoffes gehend durch den Filter vorführt.
3. Den neuen Filter in die Klammer festzustellen und, von der Mutter zu festigen, wonach die Kummete festzustellen und, die Klemme vom Brennstoffschlauch abzunehmen.
4. Den Motor zu starten, und, die Vereinigungen der Schläuche mit dem Filter auf die Dichtheit zu prüfen.