Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
- 11. Die Aufhängungen
   + 11.1. Die Vorderachsfederung
   - 11.2. Die hintere Aufhängung
      11.2.1. Die technische Charakteristik
      11.2.2. Der Ersatz des Dämpfers
      11.2.3. Der Ersatz torsionow
      11.2.4. Der Stabilisator
      11.2.5. Der Hebel der Aufhängung
      11.2.6. Die Abnahme und die Anlage der hinteren Aufhängung
      11.2.7. Die Regulierung der Höhe der Aufhängung der Karosserie
      11.2.8. Die Naben der Hinterräder
      11.2.9. Die Besonderheiten der hinteren Aufhängung der Autos 4 ch 4
      11.2.10. Der Ersatz des Behälters
      11.2.11. Die Abnahme und die Anlage des Hebels der Aufhängung
      11.2.12. Die Abnahme und die Anlage des Zylinders der Aufhängung
      11.2.13. Die Entfernung der Luft aus der hydraulischen Kontur
      11.2.14. Die Abnahme und die Anlage der Pumpe
      11.2.15. Die Abnahme und die Anlage der Nabe
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





11.2.10. Der Ersatz des Behälters

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Auto auf dem stationären Aufzug festzustellen.
2. Die linke Verkleidung des Gepäckraumes abzunehmen.
3. Den Stecker (rot) der Stromversorgung der hydraulischen Pumpe (die Leitung М326 und 326 auszuschalten).
4. Die freien Klemmen des Steckers neben der Schaltfläche der Anlage der Aufhängung in die obere Lage anzuschalten.
5. Den Druck so, dass die Zylinder der Aufhängung zu verringern man könnte von der Hand versetzen.
6. Den Wärmeschutzmantel abzunehmen.
7. Vom speziellen Schlüssel den Behälter abzuschrauben.
8. Die Stützoberfläche der Halterung des Behälters zu reinigen.
9. Auf die Halterung des Behälters neu uplotnitel, eingeschmiert mit der Flüssigkeit LHM festzustellen.
10. Den Behälter anzuschrauben, seine Hand stark festziehend.
11. Den Wärmeschutzmantel festzustellen.
12. Richtig die Stecker (wie für die normale Arbeit anzuschalten).
13. Die Luft aus der Kontur zu entfernen und, die Anzahl der Flüssigkeit LHM bis zum notwendigen Niveau zu ergänzen.