Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
- 8. Die Getrieben
   - 8.1. Die mechanische Getriebe
      8.1.1. Die technische Charakteristik
      8.1.2. Der Ersatz des Öls in der Getriebe
      8.1.3. Die Regulierung des Luftzuges der Umschaltung der Sendungen
      8.1.4. Der Hebel der Umschaltung der Sendungen
      8.1.5. Der Luftzug der Umschaltung der Sendungen
      8.1.6. Das Tau der Blockierung des Einschlusses der hinteren Sendung
      8.1.7. Die uplotnitelnyje Ringe
      8.1.8. Der Schalter der Rückfahrleuchte
      8.1.9. Der Antrieb des Tachometers
      8.1.10. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe
      8.1.11. Die Auseinandersetzung der Getriebe
      8.1.12. Die Reparatur des Differentiales
      8.1.13. Die Reparatur der primären Welle
      8.1.14. Die Reparatur der nochmaligen Welle
      8.1.15. Die Montage der Getriebe
      8.1.16. Die Bestimmung des Anzuges des konischen Lagers der primären Welle
      8.1.17. Verstärkt uplotnitelnyje die Ringe
      8.1.18. Die Merkmale des Antriebes 4 ch 4
      8.1.19. Die rasdatotschnaja Schachtel des Systems des Antriebes 4 ch 4
   + 8.2. Die automatische Getriebe
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





8.1.16. Die Bestimmung des Anzuges des konischen Lagers der primären Welle

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Messung des Anzuges des Lagers der primären Welle – die Messung des Flansches der richtenden Buchse wyschimnogo des Lagers


Die Messung des Anzuges des Lagers der primären Welle – die Messung der Entfernung zwischen dem äußerlichen Ring des Lagers und der Oberfläche der Vereinigung kartera


Der Mechanismus der Umschaltung der Sendungen
1 – der Luftzug des Hebels der Umschaltung der Sendungen,
2 – die Buchse der Blockierung der hinteren Sendung,
3 – das Tau der Blockierung der hinteren Sendung,
4 – der Luftzug der Auswahl der Sendungen,
5 – das Zwischenelement,
6 – das Verbindungsstück der Auswahl der Sendungen,
7 – der Hebel der Auswahl der Sendungen,
8 – der Zwischenhebel der Umschaltung der Sendungen,
9 – das Zwischenverbindungsstück des äußerlichen Mechanismus der Umschaltung der Sendungen,
10 – der Hebel der Achse des Selektors,
11 – der Träger,
12 – die Achse und der Finger des Selektors,
13 – der Schlüssel

Der innere Mechanismus der Umschaltung der Sendungen (die Getriebe WE 3)
1 – der Hebel des Selektors,
2 – die Achse des Selektors,
3 – uplotnitelnoje der Ring,
4 – der Ring die Befestigungen,
5 – der Zwischenhebel der hinteren Sendung,
6 – schplint,
7 – die Achse,
8 – die Gabel der Sendungen 1–2,
9 – die Gabel der Sendungen 3–4,
10 – die Achse der Gabeln der Sendungen 1–2 und 3–4,
11 – die Achse der Gabeln die Sendungen 5,
12 – die Feder,
13 – die sperrende Kugel,
14 – der Finger

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die richtende Buchse wyschimnogo des Lagers abzunehmen. Im Falle des Entdeckens der Spuren des Verschleißes, sie ist nötig es zu ersetzen.
2. Die Verlegung 8.0317 Zu die Dicke 2,4 mm hinter der richtenden Buchse wyschimnogo des Lagers festzustellen. Die richtende Buchse zu festigen, die notwendigen Momente des Zuschraubens beachtend.
3. Glubinomerom die Landung des Lagers bezüglich der Oberfläche kartera, sowie den Flansch der richtenden Buchse wyschimnogo des Lagers ohne seine Verdichtung zu messen. Für die Bestimmung des Anzuges des Lagers ist nötig es den Unterschied und zur bekommenen Bedeutung auszurechnen, 0,03 mm (die Dicken der Papierverdichtung) hinzuzufügen.
4. uplotnitelnoje den Ring der richtenden Buchse wyschimnogo des Lagers (chwostowik 8.0317 zu ersetzen).
5. Die Verlegung der ausgerechneten Dicke, die Verdichtung und die richtende Buchse festzustellen. Drei Bolzen vom Moment 12,5 Nm festzuziehen.
6. Den Luftzug der Ausschaltung der Kupplung, wyschimnoj das Lager und, für die Verhinderung der Umstellung zu festigen, die die Anlage der Getriebe erschweren kann, den Luftzug zu karteru befestigen.