Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren
      3.1.1. Die technische Charakteristik
      - 3.1.2. Die Reparatur des Motors
         - 3.1.2.1. Die Reparatur, die nicht die Abnahme des Motors fordert
            3.1.2.1.1. Die Prüfung der Kompression
            3.1.2.1.2. Die Prüfung und die Regulierung des Spielraums der Ventile
            3.1.2.1.3. Der priwodnoj Riemen der Kurvenwelle
            3.1.2.1.4. Die Scheiben des gezahnten Riemens
            3.1.2.1.5. Der Ersatz der Verdichtung der Kurvenwelle
            3.1.2.1.6. Der Ersatz der Verdichtungen der Kurbelwelle
            3.1.2.1.7. Der priwodnoj Riemen des Generators
            3.1.2.1.8. Der Luftfilter
            3.1.2.1.9. Der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder
            3.1.2.1.10. Die Kurvenwelle
            3.1.2.1.11. Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
            3.1.2.1.12. Die Auseinandersetzung, die Reparatur und die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
         + 3.1.2.2. Die Abnahme des Motors
         3.1.2.3. Die Anlage des Motors
         3.1.2.4. Die Auseinandersetzung des Motors
         + 3.1.2.5. Die Montage des Motors
         3.1.2.6. Der Start des Motors nach der Generalüberholung
   + 3.2. Die Dieselmotoren
   + 3.3. Der Benzinmotor 1,4 дм3
   + 3.4. Die Zündanlage
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





3.1.2.1.7. Der priwodnoj Riemen des Generators

Die Anlage des Riemens, gebraucht

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Scheibe der Kurbelwelle abzunehmen.
2. Plastik- des Mantels festzustellen: der untere rechte, obere, untere Linke.
3. Die Verwendung der Blockierung des Schwungrades festzustellen (Facom D 86) und den Bolzen der Befestigung der Scheibe der Kurbelwelle vom Moment 110 Nm festzuziehen.
4. Die Verwendung der Blockierung des Schwungrades herauszuziehen.
5. Das untere Blatt festzustellen, das karter die Kupplungen schließt.
6. Den Seitenmantel festzustellen.
7. priwodnoj den Riemen des Generators festzustellen und, es mit der Bemühung 600 N (60 kg), wenn er neu, oder mit der Bemühung 400 N (40 kg zu spannen), wenn er früher im Gebrauch war. Es ist nötig die Kontrollverwendung Krikit oder ähnlich auszunutzen.

Die Anlage des neuen Riemens


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Verwendung der Blockierung des Schwungrades festzustellen (Facom D 86) und den Bolzen der Befestigung der Scheibe der Kurbelwelle vom Moment 110 Nm festzuziehen.
2. Die Verwendung der Blockierung des Schwungrades herauszuziehen.
3. Den oberen Mantel des Riemens festzustellen.
4. Festzustellen und priwodnoj den Riemen des Generators zu spannen.
5. Den Motor zu starten, der bis zum Einschluss des Lüfters arbeiten soll, und dann, erwarten, bis er (wenigstens, zwei Stunden bei der offenen Motorhaube abkühlen wird).
6. Den Kolben des Zylinders 1 in WMT festzustellen. Das Zeichen auf dem Schwungrad soll sich gegenüber dem Zeichen "0" auf der Regelungsplatte der Zündung befinden, und die Öffnung für den Kern in der Scheibe soll sich in der Lage befinden, die zwei Stunden auf dem Zifferblatt der Stunden entspricht.
7. Zu schwächen und die Muttern der Halterung natjaschnogo des Werbefilmes und die Kontermutter des Exzentrikers festzuziehen.
8. Die Verwendung der Blockierung des Schwungrades festzustellen.
9. priwodnoj den Riemen des Generators abzunehmen.
10. Plastik- des Mantels festzustellen: der untere rechte, obere, untere Linke.
11. Die Scheibe festzustellen und, die Bolzen vom Moment 110 Nm festzuziehen.
12. Die Verwendung der Blockierung des Schwungrades herauszuziehen.
13. Das untere Blatt festzustellen, das karter die Kupplungen schließt.
14. Festzustellen und priwodnoj den Riemen des Generators zu spannen.
15. Den Seitenmantel festzustellen.