Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Benzinmotoren
   + 3.2. Die Dieselmotoren
   - 3.3. Der Benzinmotor 1,4 дм3
      3.3.1. Die technische Charakteristik
      3.3.2. Die Prüfung und die Regulierung des Spielraums der Ventile
      3.3.3. Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
      3.3.4. Die Regulierung des Vergasers
      3.3.5. Die Abnahme des Luftfilters
      3.3.6. Die Abnahme des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.7. Die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.8. Die Abnahme und die Anlage der Kraftanlage vom Benzinmotor 1,4 дм3
      3.3.9. Die Besonderheiten der Auseinandersetzung des Benzinmotors 1,4 дм3
      3.3.10. Die Auseinandersetzung des Motors TU3
      3.3.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.12. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.13. Die Bestimmung des Umfanges der Beilagen
      3.3.14. Die Montage des Motors TU3
      3.3.15. Die Abnahme der fetten Pumpe
      3.3.16. Die Auseinandersetzung der fetten Pumpe
      3.3.17. Die Abnahme der Pumpe der kühlenden Flüssigkeit
      3.3.18. Die Bedienung und die Reparatur der Getriebe als MA
      3.3.19. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe als MA
      3.3.20. Die Auseinandersetzung der Getriebe
      3.3.21. Die Auseinandersetzung der nochmaligen Welle
      3.3.22. Die Auseinandersetzung der primären Welle
      3.3.23. Die Auseinandersetzung des Differentiales
      3.3.24. Die Auseinandersetzung des Knotens der Gabeln mit ihren Achsen
      3.3.25. Die Auseinandersetzung der Buchse der Synchronisatoren
      3.3.26. Die Verifizierung der Teile der Getriebe
      3.3.27. Die Montage der Buchse der Synchronisatoren
      3.3.28. Die Montage des Knotens der Gabeln mit ihren Achsen
      3.3.29. Die Montage des Differentiales
      3.3.30. Die Montage der primären Welle
      3.3.31. Die Montage der nochmaligen Welle
      3.3.32. Die Montage der Getriebe
   + 3.4. Die Zündanlage
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung



3.3.12. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vor der Montage muss man alle Details reinigen und, ihren Zustand prüfen.
2. Obesschirit alle Details des Kopfes des Blocks der Zylinder.
3. Mit dem motorischen Öl die Kerne der Ventile einzuschmieren, und dann, die Ventile in die entsprechenden Richtenden einzustellen.
4. Die unteren Tassen der Federn der Ventile einzustellen.
5. Neu maslootraschatelnyje kolpatschki, auf die Kerne der Ventile anzuziehen, mit ihrem motorischen Öl einzuschmieren und, kolpatschki auf richtend der Ventile einzudrücken.
6. Die Federn der Ventile und die oberen Tassen der Federn einzustellen.
7. Der Reihe nach jede Feder des Ventiles mit Hilfe der entsprechenden Verwendung zusammenzupressen und, die Zwiebäcke einzustellen. Nach der Abnahme der Verwendung, die Richtigkeit der Anlage der Zwiebäcke jeder Feder des Ventiles zu prüfen.
8. Mit dem motorischen Öl des Netzes der Lager der Kurvenwelle im Kopf des Blocks der Zylinder einzuschmieren.
9. Die Kurvenwelle in die Netze des Kopfes des Blocks der Zylinder einzustellen.
10. uplotnitelnoje den Ring der Kurvenwelle mit Hilfe der speziellen Verwendung Peugeot einzustellen (die Verwendung 0132Т), sowie die Platte, die an die Kurvenwelle hält, und den Bolzen der Platte vom Moment 15 Nm festzuziehen.
11. Die Einlass- und Abschlußkollektoren festzustellen.
12. Den Körper des Thermostaten anzuschrauben und, den Thermostaten festzustellen.
13. In den Kopf des Blocks der Zylinder der Zündkerze vom Moment 17,5 Nm einzuschrauben.
14. Den Träger des Zündverteilers festzustellen.
15. Die Zündspule, die Brennstoffpumpe und den Zündverteiler festzustellen.