Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Benzinmotoren
   + 3.2. Die Dieselmotoren
   - 3.3. Der Benzinmotor 1,4 дм3
      3.3.1. Die technische Charakteristik
      3.3.2. Die Prüfung und die Regulierung des Spielraums der Ventile
      3.3.3. Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
      3.3.4. Die Regulierung des Vergasers
      3.3.5. Die Abnahme des Luftfilters
      3.3.6. Die Abnahme des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.7. Die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.8. Die Abnahme und die Anlage der Kraftanlage vom Benzinmotor 1,4 дм3
      3.3.9. Die Besonderheiten der Auseinandersetzung des Benzinmotors 1,4 дм3
      3.3.10. Die Auseinandersetzung des Motors TU3
      3.3.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.12. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.13. Die Bestimmung des Umfanges der Beilagen
      3.3.14. Die Montage des Motors TU3
      3.3.15. Die Abnahme der fetten Pumpe
      3.3.16. Die Auseinandersetzung der fetten Pumpe
      3.3.17. Die Abnahme der Pumpe der kühlenden Flüssigkeit
      3.3.18. Die Bedienung und die Reparatur der Getriebe als MA
      3.3.19. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe als MA
      3.3.20. Die Auseinandersetzung der Getriebe
      3.3.21. Die Auseinandersetzung der nochmaligen Welle
      3.3.22. Die Auseinandersetzung der primären Welle
      3.3.23. Die Auseinandersetzung des Differentiales
      3.3.24. Die Auseinandersetzung des Knotens der Gabeln mit ihren Achsen
      3.3.25. Die Auseinandersetzung der Buchse der Synchronisatoren
      3.3.26. Die Verifizierung der Teile der Getriebe
      3.3.27. Die Montage der Buchse der Synchronisatoren
      3.3.28. Die Montage des Knotens der Gabeln mit ihren Achsen
      3.3.29. Die Montage des Differentiales
      3.3.30. Die Montage der primären Welle
      3.3.31. Die Montage der nochmaligen Welle
      3.3.32. Die Montage der Getriebe
   + 3.4. Die Zündanlage
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





3.3.7. Die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Anlage des Systems der Gaswechselsteuerung

1 – der Einstelkern für die Fixierung der Kurvenwelle,

2 – der Einstelkern für die Fixierung der Kurbelwelle,

3 – die Verzögerung natjaschnogo des Werbefilmes,

4 – das Abschrauben natjaschnogo des Werbefilmes,

5 – die Richtung ekszentrikowogo die Drehen des Werbefilmes

Die Regulierung der Spannung des gezahnten Riemens

1 – der gezahnte Riemen,

2 – natjaschnoj der Werbefilm,

3 – die spezielle Verwendung Peugeot,

4 – das Gewicht 1,5 kg

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Obesschirit die Oberfläche der Vereinigung des Blocks der Zylinder und des Kopfes mit der Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder.
2. Die Kurbelwelle des Motors in die Lage umzudrehen, bei der man ins Schwungrad den Einstelkern vom Durchmesser 6 mm einstellen kann und, die Kurbelwelle festlegen.
3. Zwei spezielle Platten Peugeot abzunehmen (die Verwendung 0132 A1Z) der Befestigung der Hülse der Zylinder, ihre Bolzen der Befestigung abgeschraubt.
4. Auf der oberen Oberfläche des Blocks der Zylinder die neue Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder festzustellen und, auf sie den Kopf festzustellen.
5. In die Öffnung für die Blockierung der Scheibe der Kurvenwelle, den Einstelkern einzustellen und die Kurvenwelle festzulegen, es entsprechend umgedreht.
6. Auf dem Kopf des Blocks der Zylinder aller fünf Träger der Achse des Hebels der Ventile mit den Hebeln und ihrer Achse festzustellen, die richtige Anlage der Zwischenfinger jedes Trägers der Achse des Hebels der Ventile in ihre Öffnungen im Kopf des Blocks der Zylinder beachtend.
7. Mit der kleinen Anzahl des Mittels Molykote G Rapi12 Plus das Schnitzwerk der Bolzen des Kopfes des Blocks der Zylinder einzuschmieren. Diese Bolzen zuerst, von der Hand einzuschrauben, und dann sie in zwei Etappen festzuziehen: sich erstens vom Moment 20 Nm, und dann auf den Winkel 240 °, der Reihe nach von der Mitte nach draußen, durch die Spirale bewegend.
8. Zu prüfen, ob die Verteilungs- und Kurbelwellen richtig bestimmt sind.
9. Den gezahnten Riemen zuerst auf die Scheibe der Kurbelwelle, und dann auf die Scheibe der Kurvenwelle anzuziehen. Mit der kleinen Kraft den gezahnten Riemen bei der Hilfe natjaschnogo des Werbefilmes zu spannen.
10. Die Einstelkerne der Kurvenwelle und der Kurbelwelle zu entfernen, und in natjaschnoj der Werbefilm, die spezielle Verwendung Peugeot einzustellen (die Verwendung 0132) für die Spannung des gezahnten Riemens oder den entsprechend angepassten Kern von der Länge die 10 cm, ist der bildende einseitige Hebel mit der Ladung 1,5 kg, hängend ausgangs der Schulter des Hebels wichtig.
11. Den Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes des gezahnten Riemens zu schwächen und, von seinem Moment 23 Nm festzuziehen.
12. Die Scheibe der Kurvenwelle vom Moment 80 Nm festzuziehen (wenn war früher abgenommen).
13. Die Kurbelwelle nach der Richtung des Arbeitsdrehens auf zwei Wendungen langsam umzudrehen, für den Bolzen der Befestigung der Scheibe der Kurbelwelle drehend und dann, das Schwungrad vom Einstelkern festzulegen.
14. Den Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes zu schwächen und es ist leicht, auf den Riemen zu drücken so, dass sich der Werbefilm umgedreht hat. In dieser Lage soll der Einstelkern der Kurvenwelle nicht eingestellt werden.
15. Den Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes vom Moment 23 Nm festzuziehen, den Einstelkern aus dem Schwungrad herauszuziehen, die Kurbelwelle nach der Richtung des Arbeitsdrehens auf zwei Wendungen und wieder wiederholt langsam umzudrehen, das Schwungrad vom Einstelkern festzulegen.
16. Den Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes so, dass das Gewicht der Verwendung langsam zu schwächen hat die Spannung des gezahnten Riemens herbeigerufen, wonach den Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes vom Moment 23 Nm festzuziehen und, zu prüfen, ob in dieser Lage der Einstelkern der Kurvenwelle eingestellt wird. Wenn ja, so beider Einstel- Kernes (der Kurvenwelle und der Kurbelwelle herauszuziehen).
17. Bei der Hilfe schtschupa, die Spielraüme der Ventile zu regulieren.
18. Den Dreielementmantel des gezahnten Riemens festzustellen und, die Bolzen der Befestigung vom Moment 6 Nm festzuziehen.
19. In den Kopf des Blocks der Zylinder den Blattmantel (den fetten Reflektor) und zwei fernbetätige Büchse einzustellen, sowie, die neue Verlegung des Deckels der Ventile und den Deckel festzustellen, die Bolzen der Befestigung vom Moment 16 Nm festziehend.
20. Die übrigen Handlungen in der Rückreihenfolge in Bezug auf den Prozess der Abnahme zu erfüllen, wobei das Öl und die kühlende Flüssigkeit zu überfluten, sowie, des Luftzuges der Verwaltung des Vergasers zu regulieren.