Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Benzinmotoren
   + 3.2. Die Dieselmotoren
   - 3.3. Der Benzinmotor 1,4 дм3
      3.3.1. Die technische Charakteristik
      3.3.2. Die Prüfung und die Regulierung des Spielraums der Ventile
      3.3.3. Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung
      3.3.4. Die Regulierung des Vergasers
      3.3.5. Die Abnahme des Luftfilters
      3.3.6. Die Abnahme des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.7. Die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.8. Die Abnahme und die Anlage der Kraftanlage vom Benzinmotor 1,4 дм3
      3.3.9. Die Besonderheiten der Auseinandersetzung des Benzinmotors 1,4 дм3
      3.3.10. Die Auseinandersetzung des Motors TU3
      3.3.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.12. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.3.13. Die Bestimmung des Umfanges der Beilagen
      3.3.14. Die Montage des Motors TU3
      3.3.15. Die Abnahme der fetten Pumpe
      3.3.16. Die Auseinandersetzung der fetten Pumpe
      3.3.17. Die Abnahme der Pumpe der kühlenden Flüssigkeit
      3.3.18. Die Bedienung und die Reparatur der Getriebe als MA
      3.3.19. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe als MA
      3.3.20. Die Auseinandersetzung der Getriebe
      3.3.21. Die Auseinandersetzung der nochmaligen Welle
      3.3.22. Die Auseinandersetzung der primären Welle
      3.3.23. Die Auseinandersetzung des Differentiales
      3.3.24. Die Auseinandersetzung des Knotens der Gabeln mit ihren Achsen
      3.3.25. Die Auseinandersetzung der Buchse der Synchronisatoren
      3.3.26. Die Verifizierung der Teile der Getriebe
      3.3.27. Die Montage der Buchse der Synchronisatoren
      3.3.28. Die Montage des Knotens der Gabeln mit ihren Achsen
      3.3.29. Die Montage des Differentiales
      3.3.30. Die Montage der primären Welle
      3.3.31. Die Montage der nochmaligen Welle
      3.3.32. Die Montage der Getriebe
   + 3.4. Die Zündanlage
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





3.3.2. Die Prüfung und die Regulierung des Spielraums der Ventile

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Charakteristiken des Zuvorkommens der Zündung des Motors TU3.2 Zu

Und – der zentrifugale Regler,
In – der Vakuumregler

Während der Prüfung am Stand ist nötig es die Größen auf die Hälfte zu verringern.

Während der Prüfung im Auto ist nötig es die Bedeutung des Anfangswinkels des Zuvorkommens der Zündung zu ergänzen.

Der Knoten des Deckels der Ventile

1 – der Deckel der Ventile,

2 – uplotnitel des Deckels der Ventile,

3 – der Blattmantel (der fette Reflektor),

4 – die fernbetätige Buchse,

5 – der Bolzen der Befestigung des Deckels,

6 – saliwnaja der fette Pfropfen

Die Anordnung und die Bezeichnung der Ventile der abgesonderten Zylinder

Den Spielraum der Ventile ist nötig es beim kalten Motor (bei der Temperatur niedriger zu prüfen
30 °. Der Spielraum der Ventile wird schtschupom zwischen dem Ende schejki des Ventiles und dem Regelungsbolzen des Hebels des Ventiles geprüft. Beim richtig bestimmten Spielraum des Ventiles soll die Platte schtschupa zwischen schejkoj des Ventiles und dem Bolzen mit der leichten Bemühung den Platz wechseln.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Deckel der Ventile abzunehmen.
2. uplotnitel des Deckels der Ventile abzunehmen und, zwei fernbetätige Büchse, sowie den fetten Reflektor herauszuziehen.
3. Die Kurbelwelle nach der Richtung der normalen Arbeit bis zur Lage der vollen Eröffnung des Abschlußventiles des gegebenen Zylinders umzudrehen. Die Kurbelwelle für den Bolzen der Scheibe der Kurbelwelle zu drehen oder, eines der Vorderräder des Autos nach dem Aufstieg pereda des Autos und des Einschlusses der 4. oder 5. Sendung drehend.
4. Beim vollständig offenen Abschlußventil, den Spielraum der Ventile in der entsprechenden Ordnung zu prüfen (siehe die Tabelle Eine der Methoden der Reihenfolge der Prüfung des Spielraums der Ventile).
5. Notfalls die Spielraüme der Ventile zu regulieren, die Kontermutter geschwächt und entsprechend einschraubend oder, den Regelungsbolzen abschraubend, wonach die Kontermutter festzuziehen.
6. Nach der Regulierung, im Kopf des Blocks der Zylinder den Blattmantel (den fetten Reflektor), zwei fernbetätige Büchse, neu uplotnitel des Deckels der Ventile und den Deckel der Ventile festzustellen, die Bolzen der Befestigung vom Moment 16 Nm festziehend.

Eine der Methoden der Reihenfolge der Prüfung des Spielraums der Ventile

Bis zur vollen Eröffnung das Abschlußventil des Zylinders № hinzuführen
Den Spielraum der folgenden Ventile zu regulieren
1
Der 3 Einlasszylinder
Der 4 Abschlußzylinder
3
Der 4 Einlasszylinder
Der 2 Abschlußzylinder
4
Der 2 Einlasszylinder
Der 1 Abschlußzylinder
2
Der 1 Einlasszylinder
Der 3 Abschlußzylinder

Der Spielraum der Ventile (der Motor kalt):
  – Das Einlassventil
0,20 mm
  – Das Abschlußventil
0,40 mm
  – Der Zutritt
± 0,05 mm