Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
- 13. Die Karosserie
   13.1. Der Abgang der Karosserie
   13.2. Der Abgang des Bezugs und der kleinen Teppiche
   13.3. Die Reparatur der unbedeutenden Beschädigungen der Karosserie
   13.4. Die Reparatur der starken Beschädigungen der Karosserie
   13.5. Die Vorderstoßstange
   13.6. Die hintere Stoßstange
   13.7. Der Ersatz des Scheinwerfers und des Registers der Wendungen
   13.8. Der Ersatz der hinteren Laterne
   13.9. Der Ersatz des Vorderflügels
   13.10. Die Motorhaube
   13.11. Das Tau des Schlosses der Motorhaube
   13.12. Das Schloss der Motorhaube
   13.13. Der Ersatz den Flur des Paneels
   13.14. Die Türen
   13.15. Der Bezug der Tür
   13.16. Das Schloss und die Griffe der Eröffnung der Tür
   13.17. Die Glaser der Türen
   13.18. Der Deckel des Gepäckraumes (das Modell Sedan)
   13.19. Das Schloss des Deckels des Gepäckraumes (das Modell Sedan)
   13.20. Die Hintertür (das Modell Kombi)
   13.21. Das Schloss der Hintertür (das Modell Kombi)
   13.22. Die zentrale Blockierung
   13.23. Die elektrischen Scheibenheber
   13.24. Die äußerlichen Rückspiegel
   13.25. Die frontalen und hinteren Glaser
   13.26. Die Luke
   13.27. Die abnehmbaren Elemente der Karosserie
   13.28. Die Sitze
   13.29. Die Sicherheitsgurte
   13.30. Die Ausstattung des Salons
   13.31. Der Bezug der Decke
   13.32. Die zentrale Konsole
   13.33. Das Paneel der Geräte
+ 14. Die elektrische Ausrüstung



13.10. Die Motorhaube

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Knoten der Motorhaube

1 – das Gelenk der Motorhaube,

2 – die Motorhaube,

3 – uplotnitel,

4 – abtrennend uplotnitel,

5 – die Klemme der Stütze,

6 – die Stütze

Die Abnahme

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Motorhaube zu öffnen. Von der Farbe die Lage der Gelenke der Motorhaube bezüglich zwei Elemente der Befestigung zu bezeichnen.
2. Den Bolzen der Befestigung des Reifens der Erdung zur Motorhaube abzuschrauben.
3. Zwei Bolzen der Befestigung jedes Gelenkes zur Motorhaube zu schwächen.
4. Die Halterung der Bürste festzustellen, so, dass die Motorhaube vom Geöffneten festzuhalten.
5. Vier Schrauben der Befestigung der Motorhaube zu den Gelenken (auf zwei von jeder Seite abzuschrauben).
6. Die Bolzen (A) die Befestigungen der Schlingen zur Motorhaube und die Bolzen (B) die Befestigungen der Schlingen zur Karosserie abzuschrauben.
7. Die Motorhaube abzunehmen. Um die lackierte Oberfläche der Vorderflügel nicht zu beschädigen, ist nötig es die Abnahme der Motorhaube zu zweit zu erzeugen.

Die Reparatur

Während der Arbeiten an der Motorhaube ist nötig es zu sehr die große Menge des Polyfunkharzes nicht aufzulegen, weil sie zu rastreskiwaniju bei den heftigen Schließungen oder bei den Schwingungen neigt.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vor der Deckung der Motorhaube folgt der Lack uplotnitelnuju die Masse auf die Vereinigungen der inneren Verstärker der Motorhaube aufzutragen.
2. Für die Vermeidung der Korrosion und der Verkleinerung des Lärms ist nötig es nach der inneren Seite der Motorhaube das spezielle Rostschutzmittel zu verteilen.
3. Vor der Ausführung der nachfolgenden Handlungen soll die Motorhaube im Laufe von einer Nacht bei der Temperatur 20 ° S trocknen
4. In die geschlossenen Profile (ist nötig es innerhalb der Verstärker der Motorhaube) die spezielle Wachsflüssigkeit in die Sprays einzuspritzen.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Bolzen der Gelenke einzuschmieren.
2. Die Motorhaube auf den Gelenken festzustellen, endgültig die Vereinigungen nicht zuschraubend. Diese Handlung sollen zwei Menschen erfüllen.
3. Auf den entsprechenden Stellen festzustellen und, die Gelenke der Motorhaube zuzuschrauben.
4. Den Spielraum zwischen der Motorhaube und den Flügeln, sowie zwischen der Motorhaube und dem Gitter des Heizkörpers zu regulieren.
5. Dazu ist nötig es die folgenden Handlungen zu erfüllen. Von den Elementen der Befestigung der Motorhaube seine Lage in der horizontalen Ebene zu regulieren.
6. Von den Elementen der Seitenbefestigung die Lage der Gelenke in der senkrechten Ebene zu regulieren.
7. Sich zu überzeugen, dass sich die Motorhaube normal öffnet.
8. Endgültig die Elemente der Befestigung der Gelenke zuzuschrauben.
9. Die Motorhaube zu schließen und, sich in seiner normalen Eröffnung und der Schließung zu überzeugen.