Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Die Motoren
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
- 13. Die Karosserie
   13.1. Der Abgang der Karosserie
   13.2. Der Abgang des Bezugs und der kleinen Teppiche
   13.3. Die Reparatur der unbedeutenden Beschädigungen der Karosserie
   13.4. Die Reparatur der starken Beschädigungen der Karosserie
   13.5. Die Vorderstoßstange
   13.6. Die hintere Stoßstange
   13.7. Der Ersatz des Scheinwerfers und des Registers der Wendungen
   13.8. Der Ersatz der hinteren Laterne
   13.9. Der Ersatz des Vorderflügels
   13.10. Die Motorhaube
   13.11. Das Tau des Schlosses der Motorhaube
   13.12. Das Schloss der Motorhaube
   13.13. Der Ersatz den Flur des Paneels
   13.14. Die Türen
   13.15. Der Bezug der Tür
   13.16. Das Schloss und die Griffe der Eröffnung der Tür
   13.17. Die Glaser der Türen
   13.18. Der Deckel des Gepäckraumes (das Modell Sedan)
   13.19. Das Schloss des Deckels des Gepäckraumes (das Modell Sedan)
   13.20. Die Hintertür (das Modell Kombi)
   13.21. Das Schloss der Hintertür (das Modell Kombi)
   13.22. Die zentrale Blockierung
   13.23. Die elektrischen Scheibenheber
   13.24. Die äußerlichen Rückspiegel
   13.25. Die frontalen und hinteren Glaser
   13.26. Die Luke
   13.27. Die abnehmbaren Elemente der Karosserie
   13.28. Die Sitze
   13.29. Die Sicherheitsgurte
   13.30. Die Ausstattung des Salons
   13.31. Der Bezug der Decke
   13.32. Die zentrale Konsole
   13.33. Das Paneel der Geräte
+ 14. Die elektrische Ausrüstung





13.14. Die Türen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Türen

1, 2 – die Vordertüren,
3, 4 – die Hintertüren,
5 – die Schlinge,
6, 7 – die regulierenden Platten

Die Warnung

Es ist die genauen und arbeitsintensiven Operationen und sie ist nötig es zu zweit zu erfüllen.


Die Abnahme

Die Gelenke der Tür sind zur Theke geschweisst und nehmen sich von den Bolzen zur Tür zusammen.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Mit Hilfe des Hebels die Plastikköpfe mit scharnirnych der Finger abzunehmen.
2. Das Locheisen mit fein schalom verwendend, den zylindrischen Stift vom Begrenzer des Aufmachens der Tür auszuschlagen.
3. Wenn es in der Tür beliebige elektrische Elemente gibt, den Bezug der Tür und den Schutzfilm abzunehmen.
4. Die Stecker von den elektrischen Elementen und den Klammern der Befestigung auszuschalten.
5. Den verdichtenden Gummiring aus der Hauptkampflinie der Tür abzunehmen.
6. Aus der Tür die elektrische Leitungsanlage herauszuziehen.
7. Die Tür unterstützend, scharnirnyje die Finger (den Zeiger) aus den Gelenken abzuschrauben und, die Tür abzunehmen. Bei der Ausführung dieser Operation soll das Glas gesenkt sein, und der zweite Mensch soll an die Türen halten.
8. Die Türen abzunehmen, beachtend, um die Oberfläche, zu beschädigen.

Die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Anlage wird in der Reihenfolge, rückgängig der Abnahme erzeugt, dabei sollen scharnirnyje die Finger bestimmt sein so, dass ihre Köpfe der Freund zum Freund gerichtet waren.
2. Mit Hilfe der regulierenden Platten, die Spielraüme des Anliegens der Türen zu regulieren.

Die Regulierung der Lage der Tür (die frühen Modelle)

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Die Lage der Tür kann von den Verlegungen reguliert sein, die zwischen den Gelenken und von den Türen einsteilbar werden. Für die Ergänzung oder die Entfernung der Verlegungen muss man die Bolzen schwächen, die das Gelenk zur Tür festigen.