Peugeot 405

1987–1997 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Pescho 405
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Benzinmotoren
   - 3.2. Die Dieselmotoren
      3.2.1. Die technische Charakteristik
      + 3.2.2. Die Regulierungen des Motors
      3.2.3. Die Abnahme und die Anlage der Brennstoffpumpe des hohen Drucks
      3.2.4. Die Anlage der Brennstoffpumpe des hohen Drucks BOSCH
      3.2.5. Die Anlage der Brennstoffpumpe des hohen Drucks Roto Diesel
      3.2.6. Die Entfernung des Wassers aus dem Brennstofffilter
      3.2.7. Die Entfernung der Luft aus dem Brennstoffsystem
      3.2.8. Die Abnahme und die Anlage der Düse
      3.2.9. Die Prüfung elektritscheski des gesteuerten Ventiles der Unterbrechung des Motors
      3.2.10. Die Regulierung der Pumpe Bosch
      3.2.11. Die Regulierung der Pumpe Roto Diesel
      3.2.12. Die Abnahme und die Anlage des Turbokompressors
      - 3.2.13. Die Reparatur, die nicht die Abnahme des Motors fordert
         3.2.13.1. Die Abnahme des gezahnten Riemens des Antriebes der Kurvenwelle
         3.2.13.2. Die Anlage des gezahnten Riemens des Antriebes der Kurvenwelle
         3.2.13.3. Die Abnahme des Kopfes des Blocks der Zylinder
         3.2.13.4. Die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
         3.2.13.5. Die Reparatur des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.14. Die Abnahme des Motors
      3.2.15. Die Anlage des Motors
      3.2.16. Die Auseinandersetzung des Motors
      3.2.17. Die Montage des Motors
      3.2.18. Die fette Pumpe
      + 3.2.19. Das System der Abkühlung
      3.2.20. Das System der Ausgabe der durchgearbeiteten Gase
   + 3.3. Der Benzinmotor 1,4 дм3
   + 3.4. Die Zündanlage
+ 4. Das Brennstoffsystem
+ 5. Die Systeme des Schmierens, der Abkühlung
+ 6. Das System der Ausgabe
+ 7. Die Kupplung
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Antriebswellen
+ 10. Die Lenkung
+ 11. Die Aufhängungen
+ 12. Das Bremssystem
+ 13. Die Karosserie
+ 14. Die elektrische Ausrüstung



3.2.13.2. Die Anlage des gezahnten Riemens des Antriebes der Kurvenwelle

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Weise der Fixierung der Elemente des Antriebes der Kurvenwelle






Aa – die Schraube der Fixierung der Kurvenwelle,

4b, 4с – die Schrauben der Fixierung der Welle der Brennstoffpumpe des hohen Drucks











Im unteren Teil der Zeichnung – die Weise der Fixierung des Schwungrades mit Hilfe des sperrenden Kernes (ist vom Zeiger angegeben) und die Umfänge des Kernes

Der Kopf des Blocks der Zylinder

1 – der Kopf des Blocks der Zylinder,
2 – der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder,
3 – uplotnitel,
4 – die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder,
5 – der Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder,
6 – der Deckel des Lagers der Kurvenwelle,
7 – die Wirbelkamera,
8 – richtend der Ventile,
9 – das Netz des Abschlußventiles,
10 – das Netz des Einlassventiles,
11 – das Element für die Prüfung WMT,
12 – die Mutter des Deckels des Lagers der Kurvenwelle,
13 – der Blindverschluss vom Durchmesser 27 mm,
14 – die Spitze des Systems der Beheizung,
15 – der Blindverschluss vom Durchmesser 32 mm,
16 – die Spitze mit dem Schnitzwerk,
17 – die Platte mit der Spitze des Systems der Anwärmung des Brennstoffes

Die Identifizierung der Köpfe des Blocks der Zylinder, der die neuen Netze ausgestatteten Ventile

Und – die Öffnung in den Köpfen des neuen Typs vom Durchmesser 9 mm (anstelle der Öffnungen vom Durchmesser 7 mm)

Die Regulierung natjaschnogo des Werbefilmes des gezahnten Riemens

1 – die axiale Schraube,

2 – die Schraube die Befestigungen,

3 – das Quadrat 3/8"

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Prüfen Sie, ob die Elemente des Motors richtig gelegen sind (siehe die Abb. die Weise der Fixierung der Elemente des Antriebes der Kurvenwelle).
Die Warnung

Man darf nicht die Kurvenwelle drehen, nicht geprüft, ob sich die Kolben in der Mitte des Laufs befinden, und während des Drehens der Kurbelwelle muss man auf die Lage der Ventile folgen.


2. Stellen Sie den Riemen fest.
3. Befreien Sie die Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes des Riemens, und dann schrauben Sie sie zu, wenn natjaschnoj der Werbefilm den Riemen spannen wird.
4. Nehmen Sie die sperrenden Elemente (3 Schrauben und der metallische Kern) ab.
5. Drehen Sie die Kurbelwelle des Motors auf zwei Wendungen um und wieder stellen Sie die sperrenden Elemente fest.
6. Notfalls korrigieren Sie die Lage des Riemens.
7. Befreien Sie, und dann schrauben Sie die Bolzen natjaschnogo des Werbefilmes zu.
8. Mit Hilfe des metallischen Kernes blockieren Sie das Schwungrad.
9. Stellen Sie den unteren Plastikmantel fest.
10. Stellen Sie remennoj die Scheibe (fest davor ist nötig es das Schnitzwerk mit einigen Tropfen des speziellen Mittels "Loctite", schützenden vor dem Abschrauben abzudecken).
11. Schrauben Sie den Bolzen vom Moment 40 Nm, und dann dowernite auf den Winkel 60 ° zu.
12. Ziehen Sie den metallischen Kern heraus, der das Schwungrad des Motors sperrt, und stellen Sie die untere Platte kartera die Kupplungen fest.
13. Stellen Sie die mittlere Klinke auf dem Vorderplastikmantel fest. Festigen Sie den Vorderplastikmantel.
14. Stellen Sie das Plastikstützelement fest.
15. Stellen Sie beide Seiten des Mantels des Antriebes der Kurvenwelle fest, stellen Sie drei Klinken ein und stoßen Sie die Klinken mit Hilfe des großen Schraubenziehers (es ist nötig sich zu erinnern, man dass vor der Anlage das Gummistützelement einstellen muss).
16. Bekleiden Sie der Riemen des Antriebes des Generators, spannen Sie es und schrauben Sie die Elemente der Befestigung zu.
17. Stellen Sie die rechte Stütze des Motors fest.
18. Nehmen Sie die Elemente ab, die den Motor unterstützen.
19. Vom rechten Flügel stellen Sie den rechten Mantel fest.
20. Stellen Sie die Kerzen nakaliwanija, und in den Motoren XUD 7ТЕ – der Luftstutzen zwischen dem Filter und dem Turbokompressor fest.
21. Schließen Sie die Leitung der Masse an den Akkumulator an.